Projekt-Beispiele 

Hier finden Sie eine Beschreibung einiger Software-Projekte, die Ihnen einen Überblick über unsere Leistungen geben können. Weiterführende Informationen in unserer Projektdatenbank.

Beispiel 1:
Datenbank-gestützte Beratungsstatistik
für soziale Einrichtungen (Profamilia)

Programm zur Erfassung von Klienten und Beratungen für dezentral organisierte Einrichtung, mit umfangreichen Auswertungen, automatisierten Kreuztabellen-Analysen.

Hoher Grad der Parametrisierung, laufende Fortentwicklung

Beispiel 2:
Wirtschaftlicher Betriebsvergleich für soziale Einrichtungen (Diakonisches Werk)

Datenbank-Programm zur Erfassung von Betriebsdaten mit Kontroll- und Umlagefunktionen, zentraler Offline-Kumulierung, Auswertung nach dynamisch aufgebauten Kennzahlen (zur Zeit über 80 betriebswirtschaftliche Kennzahlen), dezentrale Aktualisierung.

Laufende Updates und Anpassungen an veränderte Anforderungen.

Beispiel 3:
Datenbank-gestütztes System zur Teileplanung und -Prognose für einen Fahrzeughersteller (Smart)

Datenbank mit online-Übernahme von Fahrzeugkonfigurationen bzw. Stückliste. Auflösung der Fahrzeugkonfiguration anhand der zugeordneten Stückliste,

Berechnung des historischen Verbrauchs und des zukünftigen Bedarfs (Ersatzteil-Prognose, Lifecycle-Management).

Beispiel 4:
Vertragsverwaltung für internationale Franchise-Organisation (Hugo Boss)

Aufbau einer Vertrags-Datenbank mit Laufzeitkontrollen, Wiedervorlagen, Analysefunktionen und Anbindung an eine Shop-Verwaltung.

Beispiel 5:
Krankenkosten-Datenbank (Landratsamt Böblingen)

Umfangreiches Datenbanksystem zur Erfassung und Abrechnung von Krankenscheinen und Zahnscheinen. Erfassung und Kontrolle, Statistik, Zusammenfassen und Abrechnen, Schnittstelle zu landeseigenen RZ-Systemen. Dynamische Belegerstellung, Benutzerverwaltung.

Übernahme von Altdaten aus DOS-Textverarbeitungssystem.

Beispiel 6:
Asylbewerber-Datenbank (Landratsamt Böblingen)

Umfangreiches Datenbanksystem zur Erfassung und Abrechnung von Krankenscheinen und Zahnscheinen. Erfassung und Kontrolle, Statistik, Zusammenfassen und Abrechnen, Schnittstelle zu landeseigenen RZ-Systemen. Dynamische Belegerstellung, Benutzerverwaltung.

Übernahme von Altdaten aus DOS-Textverarbeitungssystem.

Beispiel 7:
Zuschussverwaltung im Jugend- und Sozialbereich (Kreisjugendring Böblingen)

Datenbank zur maßnahmenorientierten Berechnung von Zuschüssen mit dynamischer Beleg-Erstellung.

Beispiel 8:
Verwaltung und Organisation von weltweit verteilten Franchise-Läden (Hugo Boss)

Weiterentwicklung einer "Shop-Verwaltungfür die Marketing-Abteilung eines internationalen Modekonzerns. Komplexes Datenmodell mit umfangreichen Analysefunktionen.

Beispiel 9:
Betriebswirtschaftliche Planung und Analyse, Serienfakturierung (Tourismus-Verband Bad.-Württ.)

Datenbank zur Erfassung von Betriebsdaten mit Personenzuordnung. Umfangreiche Analysen und Reports. Detaillierte Fakturierung mit der Möglichkeit, an mehrere Empfänger dieselbe Rechnung zu stellen (Serienrechnungen).

Beispiel 10:
Rezepturverwaltung für die chemische Industrie (Dracholin)

Download von HOST-Daten, Zuordnung zu Rezepturen, Mengen- und Verbrauchsanalysen.

Beispiel 11:
Auftragsbearbeitung für Gebäudereinigung (Baroni GmbH, Leinfelden)

Laufende Einzelaufträge, wiederkehrende Abrechnungen, Fakturierung, Verwaltung offener Posten, Personaleinsatz.

Beispiel 12:
Standort-Datenbank (Baden-Württemberg International GmbH)

Organisation und Entwicklung einer Standort-Datenbank Baden-Württemberg mit umfangreichen Detailinformationen pro Gemeinde sowie wirtschafts-relevanten Analysen.

Beispiel 13:
Zeiterfassung (Baden-Württemberg International GmbH)

Organisation und Entwicklung einer Datenbank-gestützten Zeiterfassung mit Gleitzeit-Organisation und Urlaubs-Fortrechnung.

Beispiel 14:
Schnittstellen-Programmierung (Gartenbauzentrale Gundelfingen)

Umsetzen von laufenden Buchhaltungsdaten über ein Schnittstellen-Programm mit komplexen Abläufen und Parametern.

Weitere Beispiele gewünscht? Bitte rufen Sie uns an!

 07127-94 90 56