Großhandel: Komplizierte Artikel- und Preisdaten bei begrenztem Personaleinsatz

Großhandelsbetriebe müssen versuchen, ihre höchst unterschiedlichen Kunden-Konditionen in einer flexiblen und trotzdem einfachen Software unterzubringen. Bei zigtausenden von Artikeln und Hunderten von Preisen, Rabatten, Staffeln und Boni geht oftmals nämlich der Überblick sehr schnell verloren.

Die GDI Warenwirtschaft ist auf alle Anforderungen aus dieser Branche optimal ausgelegt.

Zum Beispiel bei Frank Altenhof in Friedrichshafen: 

Das kleine, vertriebsorientierte Unternehmen befasst sich ausschließlich mit Oberflächentechnik. Es werden Produkte des maßgeblichen Herstellers Wagner verkauft - natürlich mit umfassender Beratung und zugehörender Dienstleistung.

Eingesetzt wird die GDI Warenwirtschaft, verbunden mit einer individuellen Programmierung zur Übergabe relevanter Belegdaten an die Textverarbeitung Microsoft Word.

Nächstes Ziel: Mobile Anbindung der Außendienstmitarbeiter mit online-Übertragung aller Auftragsdaten.

 

Oder bei BETEX Textilmaschinen in Kirchheim/Teck.

Das international tätige Unternehmen beliefert Textil-Hersteller mit Ersatzteilen für deren Maschinen: Preise oftmals nur im Cent-Bereich, doch in hoher Stückzahl und Qualität. Hier ist Know-How der Vater des Erfolgs.

BETEX nutzt seit mehr als 10 Jahren die GDI Warenwirtschaft und schätzt deren Geschwindigkeit sowie die Möglichkeit, mehrsprachige Texte und internationale Preise/Konditionen zu verwalten.

Bei der hohen Anzahl von Artikeln sind die Preispflege-Funktionen ein wichtiger Bestandteil der Software.

 

Die Firma Clickbox in Nürtingen wiederum macht ihr Geschäft hauptsächlich über ihre Internet-Plattform.

Der Spezialist für Verpackungen liefert CD-Hüllen, Versandboxen oder Werbeträger sowohl an Großkunden in hoher Stückzahl als auch an Einzelbesteller.

Die GDI Warenwirtschaft in Verbindung mit der GDI Finanzbuchhaltung sorgt für Transparenz, vor allem weil verschiedene Konsignationsläger und Kommissionswaren verwaltet werden müssen.

Das Internet-Shopsystem von Clickbox wird über eine online-Schnittstelle mit Artikel- und Preisdaten versorgt und übermittelt eingegangene Bestellungen direkt in die Auftragsbearbeitung.

 

Mit Fendal-Farben in Sindelfingen/Maichingen verbindet das Maler- und Lackiererhandwerk in Württemberg absolute Lieferbereitschaft und passionierte Beratung.

Fendal betreibt neben der Zentrale in Maichingen weitere 5 Filialen in Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen, Waiblingen und Villingen-Schwenningen.

Moderne IT-Technik wie Scanner-Einsatz und Terminalserver-Anbindungen unterstützt in Zentrale und Filialen die Arbeit mit der GDI Warenwirtschaft.

Da die Handwerks-Kunden von Fendal auf individuelle Konditionen Wert legen, muss sowohl die Auftragsbearbeitung als auch die GDI Finanzbuchhaltung mit Hunderten von Zahlungsarten und Zahlungsbedingungen klar kommen.

 

Der Obst- und Gemüsegroßhandel Wagner in Göppingen beliefert Restaurants und Einzelhändler mit frischer Ware.

In  der Lohn- und Gehaltsabrechnung von Wagner wird das GDI Standardprogramm eingesetzt, ergänzt durch eine elektronische Zeiterfassung.

 

Brauchen Sie weitere Informationen? Senden Sie uns bitte ein Mail.