Soziale Betriebswirtschaft - modernes Denken in einer wichtigen Branche

Die Beratung und Betreuung von Menschen in außergewöhnlichen Situationen, Krankenpflege, Behindertenarbeit - das sind nur einige Aspekte, die von unseren Kunden in der Sozialverwaltung erbracht werden.

Unser EDV-Know-How in diesem Bereich ist seit Jahren gewachsen. Trotz vieler individueller Anforderungen wird in einigen Fällen auch die GDI Standardsoftware gebraucht.

Das Diakonische Werk Württemberg betreut eine Reihe von Diakoniestationen im Land, die auch in betriebswirtschaftlicher HInsicht beraten werden.

Für die Diakonie haben wir ein Programm entwickelt, das die betriebswirtschaftliche Situation mehrerer Stationen in Vergleich bringt und für eine Stärken- und Schwächenanalyse herangezogen werden kann.

So werden bis zu 150 Kennzahlen ausgewertet und als offline-Daten zwischen Zentrale und Stationen übermittelt.

 

Sechzehn Branchen unter einem Dach - das sind die Karl-Schubert-Gemeinschaft in Filderstadt, eine sozialtherapeutische Einrichtung mit 2 Außenstellen in Aichtal.

Für die GDI Warenwirtschaft mit CRM-System sind die Herausforderungen einer solch komplexen Organisation keine außergewöhnliche Hürde.

So werden in dem einem Betriebsteil Stücklisten und Arbeitspläne gebraucht (Metallwerkstatt), in einem anderen schreibt das Gesetz die Führung von Chargen-Informationen vor (Nudel-Manufaktur, Bäckerei).

Und über allem steht das Prinzip der Anthroposophie: Entscheidungen werden kooperativ gefällt, jede Abteilung hat ihre ganz individuellen Freiheiten - auch in der EDV.

 

Die Profamilia leistet einen wichtigen Beitrag im sozialen Umfeld von Paaren und Familien: Beratung, Aufklärung und Hilfe in schwierigen Situationen.

Für den Landesverband Baden-Württemberg haben wir ein Datenbank-Programm entwickelt, mit dem die jeweiligen Beratungsstellen ihre Tätigkeit erfassen und nachweisen können.

In einem offline-Verbund ist zusätzlich die Konsolidierung der Einzeldaten möglich.

 


Brauchen Sie weitere Informationen? Senden Sie uns bitte ein Mail.